Preise_Buchhaltungssoftware_Vergleich

Preise & Kosten – Vergleich Schweizer Buchhaltungssoftware 2022 – Teil 2

- 8 Min Lesezeit

Die Preise für Buchhaltungssoftware variieren in einem breiten Spektrum: Man findet sowohl kostenlose Programme als auch Luxus-Lösungen. Unterschiedliche Faktoren beeinflussen den Preis. Entscheidend sind aber letztlich Funktionalität der Software sowie die Anzahl der Nutzer. Programme, die höhere Leistung bieten, kosten auch mehr (Lesen Sie mehr über die typischen Funktionen der Buchhaltungssoftware in unserem Artikel „Wie finde ich die passende Buchhaltungssoftware?“).

Was ist neu im Preisvergleich für 2022?

Im Jahr 2021 gab es bei den Softwarepreisen nur minimale Änderungen bei einigen wenigen Anbietern. Gewisse Anpassungen haben wir vorgenommen, weil im letzten Vergleich gewisse Preise von uns geschätzt wurden. Im diesjährigen Vergleich wurden diese Angaben durch die Anbieter teilweise noch präzisiert. Der aktuelle Trend zu Kooperationen mit Drittanbietern und die Bereitstellung von gesamtheitlichen Ökosystemen hat auch in der Preisbildung ihre Spur hinterlassen: Die Kunden haben nun vermehrt die Möglichkeit, viele verschiedene Erweiterungen und Features zusätzlich zu kaufen. Als Ergänzung haben wir zwei neue Buchhaltungsprogramme in den Vergleich eingefügt.

treuhand-suche.ch verfügt über einen Suchfilter, der Ihnen hilft, einen Treuhänder zu finden, der mit Ihrer Software arbeitet.

Fibu Kostenvergleich

Warum ist der Vergleich so mühsam?

Dennoch ist es schwierig, eine rationale Entscheidung zu treffen. Denn der Preisvergleich wird durch verschiedene Faktoren erschwert:

  • Unterschiedliche und intransparente Preismodelle bei Software-Anbietern
  • Man findet keine Preise auf den Websites oder sie sind nicht aktuell
  • Anbieter reagieren gar nicht erst auf Anfragen

Folglich kostet der Preisvergleich häufig viel Zeit. Unsere Erfahrungen bestätigen diese Tatsache. Doch das Resultat einer intensiven Recherche lohnt sich: Häufig bieten auch namhafte Anbieter günstige Lösungen für kleine Unternehmen. Und umgekehrt: Es gibt viele Stolperfallen, wo unnötige Zusatzkosten entstehen.

Folgende Informationen haben wir direkt bei Anbietern angefragt. Den Rest haben wir versucht, auf Basis der offenen Fragen abzuschätzen.

Welche Preismodelle gibt es?

Kauf

Die Software wird im vollen Umfang gekauft

  • Typisch für Desktop-Versionen
  • Nutzung ist unbefristet
  • Kaufpreis beträgt zwischen 18 bis 36 Monaten einer Nutzung auf Gebührenbasis
  • Individuelle Anpassungen sind möglich (massgeschneidert)
  • Updates müssen häufig separat erworben werden

Monats- oder Jahresgebühr

Der Käufer erhält einen befristeten Zugang

 

  • Typisch für Cloud-Versionen, aber es gibt auch Versionen für Desktop
  • Nutzung kann gekündigt werden*
  • Programme sind standardisiert
  • Updates sind meistens in den Gebühren inbegriffen

* Bei einigen Anbieter gibt es einen Mindest- nutzungszeitraum

Weitere Anmerkungen zu den Preismodellen

  • Oft ist Gebühr pro Arbeitsplatz zu bezahlen. Überlegen Sie also, wieviele Mitarbeiter gleichzeitig Zugang zum Programm haben müssen.
  • In der letzten Zeit findet man vermehrt auch Preismodelle, bei denen eine Gebühr pro Buchungszeile bezahlt werden muss. Dies gilt insbesondere für die automatisierte Buchhaltung. Wenn Sie ungefähr wissen, wie viele Buchungsätze Ihr Unternehmen pro Monat benötigt, können Sie die potenziellen Kosten abschätzen.
  • Wenn Ihnen ein Tool viel Zeit sparen kann, kann es sich lohnen, in dieses zu investieren: Vergessen Sie nicht, in der Kostenrechnung Ihre Zeit mitzurechnen.

Was wird verrechnet?

Preise & Kosten - Vergleich Schweizer Buchhaltungssoftware 2022 - Teil 2

Software selbst

Die Software kann man entweder kaufen oder auf Monats- oder Jahresbasis mieten. Dabei können die Preise in Abhängigkeit von der Funktionalität und einzelnen Anbieter sich bedeutend unterscheiden.

Damit der Vergleich aussagekräftig ist, haben wir für den Software-Anbieter drei Musterunternehmen beschrieben. Für diese Firmen mussten sie Ihre Preisschätzung geben.

Das Ergebnis für jedes Musterunternehmen ist jeweils auf der eigenen Lasche präsentiert.

(auf «Einzelunternehmen», «Dienstleistungsunternehmen», «Handelsunternehmen» klicken)

Beschreibung

Beispiele: Coiffeur oder Handwerker

Die erste Firma stellt ein Mikrounternehmen dar. Der Eigentümer arbeitet alleine, so muss er keine Lohnbuchhaltung führen. Dabei muss er immer noch die Rechnungen von Kunden und Lieferanten erfassen. Die Zahlungen werden via Bank und Kasse getätigt. So ein Unternehmer muss keine doppelte Buchhaltung machen.

Desktop (Kaufpreis)

Einzelunternehmen_desktop_2022

Zusammenfassung

  • null
    keine Mitarbeiter
  • null
    Debitoren-/Kreditorenverwaltung
  • null
    Kasse
  • null
    bis 500 Buchungssätze pro Jahr
  • null
    Online-Banking

Cloud (monatliche Gebühr)

Einzelunternehmen_cloud_2022

Beschreibung

Beispiele: Fitnessstudio oder Beauty-Salon

Ein KMU, das höhere Ansprüche als eine Einzelfirma erhebt. Lohnbuchhaltung und Mehrwertsteuerabrechnung werden benötigt. Ausser Debitoren-/Kreditorenbuchhaltung muss das Unternehmen über die Möglichkeit verfügen, eigene Rechnungen zu erstellen und alle Kundenkontakte schnell zugänglich zu haben. Die Zahlungen verlaufen via Kassa und via Bank. Eine grosse Menge an geschäftsnotwendiger Ausstattung muss erfasst und abgeschrieben werden.

Desktop (Kaufpreis)

Dienstleistungsunternehmen_desktop_2022

Zusammenfassung

  • null
    5 Mitarbeiter (Lohnbuchhaltung notwendig)
  • null
    Kundenkontaktverwaltung
  • null
    Debitoren-/Kreditorenverwaltung
  • null
    Kasse
  • null
    Offerten/Rechnungs-Erstellung
  • null
    bis 10’000 Buchungssätze pro Jahr
  • null
    Online-Banking
  • null
    MWST

Cloud (monatliche Gebühr)

Dienstleistungsunternehmen_cloud_2022

Beschreibung

Ein Handelsunternehmen, insbesondere der Einzelhandel, zeichnet sich durch eine hohe Anzahl an Operationen aus. Grosse Bedeutung haben die Erfassung von Kassa und Online-Banking. Falls das Unternehmen über Stammkundschaft verfügt, müssen die Kundenkontakte sorgfältig gepflegt und verwaltet werden. Wichtig für das Handelsgeschäft ist das Lager. Es benötigt ein spezielles Erfassungssystem.

Desktop (Kaufpreis)

Handelsunternehmen_desktop_2022

Zusammenfassung

  • null
    15 Mitarbeiter (Lohnbuchhaltung notwendig)
  • null
    Kundenkontaktverwaltung
  • null
    Lagerverwaltung
  • null
    Kasse
  • null
    Offerten/Rechnungen Erstellung
  • null
    unlimitierte Buchungssätze pro Jahr
  • null
    Online-Banking
  • null
    MWST

Cloud (monatliche Gebühr)

Handelsunternehmen_cloud_2022

Zusatzfunktionen

Manchmal kann man zusätzlich zum Standard-Programm zusätzliche Funktionen erwerben, z. B. eine automatisierte Belegverbuchung, welche oft pro Buchungszeile verrechnet wird. Das Lohnbuchhaltungsmodul wird auch oft als separates Modul angeboten. Zeiterfassung, Projektverwaltung, Newsletter- oder SMS-Versand und viele anderen Zusatzleistungen können zusätzlich installiert werden, entweder direkt vom Buchhaltungsprogrammanbieter oder von einem Partnerunternehmen.

Preise & Kosten - Vergleich Schweizer Buchhaltungssoftware 2022 - Teil 2Tipp

Wenn Sie eine Zusatzfunktion benötigen, testen Sie verschiedene Varianten, die auf dem Markt angeboten werden. Vielleicht hat die Nutzung innerhalb des gleichen Softwareprogrammes gewisse Vorteile, die auf den ersten Blick nicht offensichtlich sind. Natürlich kann es auch umgekehrt sein: Die Leistung eines separaten Programms ist überlegen.

Preise & Kosten - Vergleich Schweizer Buchhaltungssoftware 2022 - Teil 2

Installation

Hilfestellungen oder Installation des Programmes werden häufig separat verrechnet. Die Cloud-Versionen benötigen in der Regel keine Installation. Dagegen wird die Unterstützung bei der Einrichtung von einzelnen Einstellungen oft nachgefragt. Der Anbieter kann beispielsweise bei der Konfiguration der Kontenpläne oder Stammdatenmigration helfen.

Meistens verrechnen die Firmen diese Arbeiten auf Stundenbasis und dem gleichen Stundensatz wie beim Support.

Preis für die Installation des Buchaltungsprogramms pro Stunde

120 chf/stunde – 220 chf/stunde

Durchschnittlicher Stundensatz für Installation

180 chf/stunde

tipp_einstellen_oder_auslagern

Tipp

Ihre eigene Zeit ist ebenfalls wertvoll. Falls Sie also über geringe Erfahrungen mit derartigen Programmen verfügen, empfiehlt es sich, eine fachliche Unterstützung zu ordern.

Haben Sie Probleme, einen Treuhänder zu finden, der mit Ihrer bevorzugten Buchhaltungssoftware arbeitet?! Auf unserer Website können Sie den entsprechenden Filter nutzen und schnell einen passenden Treuhänder finden!

Preise & Kosten - Vergleich Schweizer Buchhaltungssoftware 2022 - Teil 2

Platz auf dem Server

Bei Cloud-Lösungen benötigen die Kunden einen Platz auf dem Server, den sie reservieren oder mieten müssen. Bei den meisten Anbietern sind diese Kosten bereits im Preis inbegriffen. Andere verrechnen diese Leistung separat. Es gibt auch eine „Zwischenvariante“, bei der der Mietplatz bis zu einem festgelegten Umfang inbegriffen ist. Alles was darüber hinaus geht, wird zusätzlich in Rechnung gestellt.

tipp_einstellen_oder_auslagern

Tipp

Stellen Sie Ihre individuelle Situation dar und fragen beim Software-Anbieter nach, ob für Sie Zusatzkosten entstehen könnten – so vermeiden Sie unangenehme Überraschungen.

Preise & Kosten - Vergleich Schweizer Buchhaltungssoftware 2022 - Teil 2

Support

Nicht nur die Telefonkosten, sondern bereits die Option, Fragen zu stellen, ist nicht kostenlos. Eine individuelle Beratung wird meist auf Stundenbasis verrechnet, die mit etwa 180 CHF pro Stunde kalkuliert wird. Viele Software-Firmen bieten einen Wartungsvertrag, der eine bestimme Anzahl der Support-Stunden und andere Leistungen beinhaltet.

Durchschnittlicher Stundensatz für Support

180 chf/stunde

tipp_einstellen_oder_auslagern

Tipp

Auch bei der besten Software gibt es ab und zu Probleme oder Unklarheiten – klären Sie im Vorfeld, wie Ihr Anbieter damit umgeht und wie hoch die möglichen Kosten sind.

Preise & Kosten - Vergleich Schweizer Buchhaltungssoftware 2022 - Teil 2

Updates

Cloud-Lösungen werden durch den Anbieter regelmässig aktualisiert. Bei Desktop-Lösungen müssen die Kunden für Updates oft einen Prozentsatz vom Gesamtpreis zusätzlich zahlen.

Die Preise liegen zwischen 10% und 30% des Kaufpreises. Manche Anbieter haben die Update-Option bereits in den Verkaufspreis einkalkuliert.

Updates-Preis
(Prozent vom Kaufpreis)

10 % – 30 %

tipp_einstellen_oder_auslagern

Tipp

Software-Firmen aktualisieren ständig ihre Produkte. Selbst wenn Sie die aktuelle Version gekauft haben, sollten Sie sich regelmässig über Updates informieren lassen.

Preisvergleich der Buchhaltungsprogramme (in CHF, exkl. MWST)

Die Preise für Desktop- und Cloud-Lösungen werden auf einer separaten Lasche präsentiert
(auf «Cloud» oder «Desktop» klicken)

Die Preise wurden von den Anbieter zur Verfügung gestellt Die Preise wurden aus frei verfügbaren Quellen entnommen
Accounto logo CashCtrl logo Abacus logo Sage logo bexio logo BuchhaltungsButler logo Proffix logo Pebe logo Comatic logo Office Maker Finanz logo Winbiz logo Topal logo
Accounto CashCtrl Abacus Sage bexio Buchhaltungs­Butler Proffix Px5 PEBE Comatic Office Maker Finanz Winbiz Cloud

Topal

11

Einzel­unternehmen

  • keine MA
  • Debitoren-/Kreditorenverwaltung
  • Kasse
  • bis 1500 Buchungssätze pro Jahr
  • Online-Banking

(z.B. Coiffeur oder Handwerker)

49

1

0

0

3

25

7

29 49 44 130 48 43 69 2'500

Dienstleistungs­unternehmen

  • 5 MA (Lohnbuchhaltung notwendig)
  • Kundenkontaktverwaltung
  • Debitoren-/Kreditorenverwaltung
  • Kasse
  • Offerten/Rechnungen Erstellung
  • bis 10'000 Buchungssätze pro Jahr
  • Online-Banking
  • MWST

(z.B. Fitnesszentrum oder Beauty-Salon)

49

1

24

42

4

35

7

81 128.75 123 260 149 73 69 3'700

Handels­unternehmen

  • 15 MA (Lohnbuchhaltung notwendig)
  • Kundenkontaktverwaltung
  • Offerten/Rechnungen Erstellung
  • unlimitierte Buchungssätze pro Jahr
  • Online-Banking
  • MWST
  • Kasse
  • Lagerverwaltung

49

1

24

265

4

35

7

99 339.25 164 346 179 198 89 3'700
Platz auf dem Server 0

0

12

0

5

0 0 0 Bis zu 10 GB inbegriffen 0 0 Bis zu 1 GB inbegriffen n/a n/a
Einrichtungsservice

450

2

160

-

6

299

10

0

150

8

195

ab 198

9

180

n/a

9

n/a

9

n/a

* Bei einem Jahresvertrag liegen die Preise etwa 10% tiefer.

  1. Softwarekosten für 2 User / zuzügl. Belegpakte für die Automatisierung der Buchführung
  2. Freiwilliges Onboarding-Paket, damit die Software optimal eingerichtet und parametrisiert ist
  3. AbaNinja
  4. AbaWeb
  5. Hängt vom Vertriebspartner ab, welcher dies jeweils selbst bestimmen kann. Treuhänder bieten diese Zusatzleistung zwecks Kundenbindung oder im Gesamtpackage teilweise kostenlos an. Reine Cloudanbieter ohne DIenstleistungspakete verlangen für das Hosting ein Entgeld für die bereitgestellte und gewartete Infrastruktur.
  6. AbaNinja kostenlos, AbaWeb ist abhängig vom Anbieter
  7. Sage Start
  8. Freiwillige Einrichtung mit einem persönlichen Ansprechpartner
  9. Bei Bedarf auf Stundenbasis
  10. Zweistündige Basis-Einführung (bei Findea AG)
  11. Einmalige Zahlung für Lizenz
  12. Verfügbar ein Dateimanager, wo alle möglichen Dateien hochgeladen werden und mit Buchungen, Dokumente usw. verknüpft/angehängt werden. Im PRO ist für 295.-/Jahr 1 GB enthalten. Der Speicherplatz, exklusiv in Schweizer Cloud ist beliebig erweiterbar
Die Preise wurden von den Anbieter zur Verfügung gestellt Die Preise wurden aus frei verfügbaren Quellen entnommen
Banana logo Proffix logo Pebe logo Comatic logo Office Maker Finanz logo LoopsFinanz logo Topal logo
Banana Proffix Px5 PEBE Comatic Office Maker Finanz LoopsFinanz Topal

Einzelunternehmen

  • keine MA
  • Debitoren-/Kreditorenverwaltung
  • Kasse
  • bis 1500 Buchungssätze pro Jahr
  • Online-Banking

(z.B. Coiffeur oder Handwerker)

64

1

1'500

100

2

850 269 780 3'600

Dienstleistungsunternehmen

  • 5 MA (Lohnbuchhaltung notwendig)
  • Kundenkontaktverwaltung
  • Debitoren-/Kreditorenverwaltung
  • Kasse
  • Offerten/Rechnungen Erstellung
  • bis 10'000 Buchungssätze pro Jahr
  • Online-Banking
  • MWST

(z.B. Fitnesszentrum oder Beauty-Salon)

64

1

4'090

170

3

2'860 1'736 1'300 4'800

Handelsunternehmen

  • 15 MA (Lohnbuchhaltung notwendig)
  • Kundenkontaktverwaltung
  • Offerten/Rechnungen Erstellung
  • unlimitierte Buchungssätze pro Jahr
  • Online-Banking
  • MWST
  • Kasse
  • Lagerverwaltung

64

1

5'440

206

4

3'470 8'635 2'043 4'800
Installation ab 70 ab 195

ab 198

5

ab 180

5

n/a n/a n/a
Update

0

9

30%

18%

8

10% n/a etwa 17-20% des Kaufpreises n/a
  1. Jahreslizenz. Einzelne Funktionen, wie z.B. Lohnbuchhaltung oder Online-Banking sind nicht verfügbar.
  2. Lizenzen: Fibu, Debi, Kredit, EBICS, als Vollversion und pebeONLINE. Preise monatlich.
  3. Lizenzen: Fibu, Lohn, Debi, Kredit, Faktura, EBICS, Excel-Schnittstelle Fibu (für Kasse). Preise monatlich.
  4. Lizenzen: Fibu, Lohn bis 15 Mitarbeiter, Debi, Faktura mit Lager, EBICS, Excel-Schnittstelle Fibu. Preise monatlich.
  5. Bei Bedarf auf Stundenbasis.
  6. Support bei Netzwerkinstallation, auf Stundensatzbasis.
  7. Update-Abonnement muss für jedes Modul (Finanz, Business und Staff) gekauft werden. Auf der Webpage sind die Preise nur für die Light-Version verfügbar.
  8. Mit einem Wartungsvertrag.
  9. Alle Updates sind inbegriffen im jährlichen Preis.

35452

5 1 Stimme
Artikel-Rating
guest
9 Comments
Älteste
Neueste Meistgewählte
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
Hebi Ruch

Toll! Danach habe ich lange gesucht! Aber wo ist BusPro im Vergleich?

Anna Batz

Danke für den Vergleich und für die Auswertung. Was ich aus diesem Vergleich nicht ablesen kann, ist die Antwort auf die Frage: Was ist besser bzw. günstiger – Cloud- oder Desktop Software?

Marianna Marty

Wenn man bei der Cloud-Version das Abo kündigt, hat man danach keinen Zugriff mehr auf die Daten? Wenn ich eine lokale Version installiere, kann ich ja jederzeit dort nach Buchungen suchen und Auswertungen machen, oder? Bei der Cloud-Lösung ginge das dann nicht mehr?

Barbara Kult

„Produkt wird indirekt vertrieben“ – wie meinen Sie das bei Abacus? Danke

Stefan Zarn

Guten Tag. Danke für alle Software-Artikel. Jetzt nimmt es mich wunder, ob es schwer ist, von einer Software auf die andere umzusteigen. Entstehen dadurch auch zusätzliche Kosten?

Verwandte Artikel

9
0
Kommentieren Sie diesen Artikel.x